summaery2016: Projekte

Die beste Stadt?! – Eine Maschine zur Bestimmung deiner persönlichen Lieblingsstadt

Projektinformationen

eingereicht von

Carolin Seiberlich

Mitwirkende

Laura Ziegler Max A. Irmer Jens Ellinghaus

Lehrende

Prof. Dr. Frank Eckardt

Fakultät / Bereich:
Architektur und Urbanistik

Studiengang:
Urbanistik (Bachelor of Science (B.Sc.)),
Urbanistik (Master of Science (M.Sc.))

Art der Präsentation

Forschungsprojekt

Semester

– Sonstiges –

Ausstellungs- / Veranstaltungsort
  • Windischenstraße 20 - fama

Teilnahme an den Bauhaus Essentials und dem GRAFE Kreativpreis 2020

Projektbeschreibung online

Seit geraumer Zeit werden Städte in Deutschland, Europa und der Welt auf Grundlage verschiedener Kriterien bewertet und in Rankings aufgelistet. Mal gilt Vancouver als die beste Stadt der Welt, mal Wien, manchmal auch Berlin. Wobei es sich in Deutschland doch eh am besten in München, Stuttgart oder Frankfurt am Main leben lässt, oder? Im Rahmen des Projekts „Die beste Stadt?!“ kannst du dabei helfen, diese Annahmen zu widerlegen! Dabei geht es nicht nur um die Bestimmung der persönlichen Lieblingsstadt, sondern immer auch um den kritischen Dialog über Rankings und die Entstehung dieser auf einer Grundlage von Daten. Wir gehen davon aus, dass jede Stadt etwas „Lebenswertes“ besitzt - nur muss diese Lebensqualität in Zusammenhang mit den Ansprüchen der StadtnutzerInnen, also der BürgerInnen, gebracht werden. Besuch uns auf der Summaery und finde am Beispiel von zwanzig Städten heraus, ob du lieber in München, Schwerin, Leverkusen, Weimar oder doch ganz woanders leben willst.

Ausstellungs- / Veranstaltungsort