summaery2016: Projekte

ILLUSIONISTISCHE KONSTRUKTIONEN: Eine Untersuchung zur ganzheitlichen visuellen Wahrnehmung

Projektinformationen

eingereicht von

Helga Schneider

Mitwirkende

Helga Schneider

Lehrende

Prof. Markus Weisbeck & Dr. Alexander Schwinghammer

Fakultät / Bereich:
Kunst und Gestaltung

Studiengang:
Visuelle Kommunikation/Visuelle Kulturen (Master of Arts (M.A.))

Art der Präsentation

Abschlussarbeit

Semester

Sommersemester 2016

Ausstellungs- / Veranstaltungsort
  • Marienstraße 12

Teilnahme an den Bauhaus Essentials und dem GRAFE Kreativpreis 2020

Links

http://www.helga-schneider.net

Projektbeschreibung online

Mithilfe seiner visuellen Wahrnehmung nimmt der Mensch über 80 Prozent des Erlebten wahr. Dies gelingt ihm so schnell, sicher, zuverlässig und informativ, dass es fast mühelos erscheint. Doch hinter dieser Leichtigkeit steckt ein hochkomplexer Prozess, der beeindruckend und geheimnisvoll zugleich ist. Erst langsam beginnen Wissenschaftler die komplizierte Vorgehensweise zu verstehen, wie das visuelle System innerhalb von Sekundenbruchteilen das Lächeln eines Freundes, die eleganten Bewegungen einer Ballerina, die Farbenpracht eines Blumengartens oder den beeindruckenden Innenraum einer gotischen Kirche konstruiert. Denn alles was der Mensch visuell wahrnimmt, ist eine Konstruktion, basierend auf unzähligen Informationen, die dem visuellen System zur Verfügung stehen.
Für die konstruktive Eigenart der visuellen Wahrnehmung spricht, dass der Mensch gelegentlich Dinge wahrnimmt, die mit dem optischen Apparat nicht zu sehen sind oder überhaupt nicht existieren. Die Kunstwissenschaft bezeichnet eine solche Scheinwirkung in Darstellungen – beispielsweise das Wahrnehmen von räumlicher Tiefe in zweidimensionalen Bildern – als illusionistisch. Diese Arbeit untersucht wie illusionistische Konstruktionen, die der Mensch als Wirklichkeit wahrnimmt, entstehen. Die wissenschaftliche Ausarbeitung bildet dabei die Grundlage für die praktische Untersuchung, die sich mit der konstruktiven Eigenschaft der visuellen Wahrnehmung und deren Tiefenwahrnehmung im Besonderen beschäftigt.

Ausstellungs- / Veranstaltungsort