summaery2016: Projekte

Private Conversation

Projektinformationen

eingereicht von

Christoph Knoth

Mitwirkende

Lehrende

Gastwissenschaftler Christoph Knoth Gastwissenschaftler Konrad Renner

Fakultät / Bereich:
Kunst und Gestaltung

Studiengang:
Visuelle Kommunikation (Bachelor of Arts (B.A.))

Art der Präsentation

Ausstellung

Semester

Sommersemester 2016

Ausstellungs- / Veranstaltungsort
  • Marienstraße 1a

Teilnahme an den Bauhaus Essentials und dem GRAFE Kreativpreis 2020

Links

http://www.instagram.com/digital...

Projektbeschreibung online

Wie schon lange nicht diskutiert die moderne Gesellschaft über die Integrität der digitalen Kommunikationstechnologien. 
Nicht erst seit den Veröffentlichungen Edward Snowdens wissen wir, dass Privatsphäre zu einem hoch gehandeltem Gut 
geworden ist. Das Ausmaß der Überwachungsmöglichkeiten ist langsam im kollektiven Bewusstsein angekommen und ein latentes Gefühl der Unsicherheit ist geblieben.
Für Gestalter und Gestalterinnen von visuellen Codes erweitert sich damit wieder einmal der Aktionsradius. Wie 
reagieren Schriften, Animationen, Raster, Apps und Webseiten darauf? Es geht nicht mehr ausschließlich darum, dass eine Botschaft überhaupt empfangen wird, sondern um Exklusivität: Private Conversation.
Die Studieren haben in diesem Projekt neue digitale Zeichensysteme entworfen, haben verschiedene Formen der Verschlüsselung untersucht und welche Konsequenzen sich daraus für den visuellen Status Quo ableiten lassen. Einige der entstanden Arbeiten bilden Konzepte für neue Formen der Kommunikation ab, andere Projekte diskutieren visuell 
unseren Umgang mit persönlichen Daten oder die Erscheinungsbilder der Profiteure der Überwachungstechnologien.

Ausstellungs- / Veranstaltungsort