summaery2016: Projekte

Performing Ecology + Modding Reality

Projektinformationen

eingereicht von

Martin Schneider

Mitwirkende

Asha Nariyambut Murali, Marcel Gohsen, Meike Halle,

Lehrende

Martin Schneider, Daniel Braun, Thomas Hawranke

Fakultät / Bereich:
Medien

Studiengang:
Medienkunst/Mediengestaltung (Bachelor of Fine Arts (B.F.A.)),
Medienkunst/Mediengestaltung - Studienprogramm Media Art and Design (Master of Fine Arts (M.F.A.))

Art der Präsentation

Performance

Semester

Sommersemester 2016

Ausstellungs- / Veranstaltungsort
  • Bauhausstraße 9a - Digital Bauhaus Lab

interessant für Kinder

Teilnahme an den Bauhaus Essentials und dem GRAFE Kreativpreis 2020

Teilnahme an ENERGIE.EXPERIMENT.ERLEBNIS. Eine Nacht die Wissen schafft.

Links

https://www.uni-weimar.de/medien...

Projektbeschreibung online

Ökosysteme gehen schneller kaputt als du denkst!

Sobald du die Performanceplattform betrittst, wird dein Verhalten von HTS, dem Human Tracking System beobachtet. Durch dein Verhalten kannst du mit einem Ökosystem interagieren. Gras, Schafe und Wölfe bilden ein dynamisches Gleichgewicht.
Kannst du herausfinden auf welche deiner Bewegungen das Ökosystem reagiert?
Kannst du die Balance aufrecht erhalten?

Das hybride Bio-Tracking-System ist nicht nur in der Lage menschliche Bewegungen zu analysieren, sondern auch Mimik, Gestik und Sprache. Damit ist es gängigen Tracking-Systemen weit überlegen. Die Studentinnen und Studenten des Kurses "Minecraft Ecologies" haben nicht nur das Spiel Minecraft kreativ umprogrammiert (gemodded) sondern auch auch das Tracking-System.

Die Performance erforscht spielerisch Themen der Aneignung und Modifikation von Umwelt und Technologie. Besucherinnen und Besucher sind eingeladen die Grenzen und Regeln dieses Spiels zu erkunden.


E-Mail: martin.schneider[at]uni-weimar.de

Ausstellungs- / Veranstaltungsort