summaery2017: Projekte

schrottshop - supermarkt. superschrott. supergeil.

Projektinformationen

eingereicht von

Philipp Wartenberg

Mitwirkende

Philipp Wartenberg

Lehrende

Prof. Christine Hill, Juliane Fuchs, Franka Sachse

Fakultät / Bereich:
Kunst und Gestaltung

Studiengang:
Medienkunst/Mediengestaltung (Bachelor of Fine Arts (B.F.A.))

Art der Präsentation

Performance

Semester

Sommersemester 2017

Ausstellungs- / Veranstaltungsort
  • Trierer Straße 5 - Der Laden

interessant für Kinder

Teilnahme an den Bauhaus Essentials und dem GRAFE Kreativpreis 2020

Links

http://www.schrottshop.net
http://www.instagram.com/schrott...

Kooperationspartner:
Kreativfonds, StuKo, Labyrinth Hostel Weimar, Der Laden

Projektbeschreibung online

schrottshop ist eine künstlerische Ladenperformance. Ein „Supermarkt für Schrott“, in dem entsorgte Dinge nach den Gesichtspunkten Material, Form, Farbe, ehemalige Funktion, potenzielle Funktion und ideellen Werte - wie z.B. Anekdoten - inventarisiert, gedanklich zerlegt, neu geordnet, präsentiert und für einen hypothetischen Verkauf aufbereitet werden.

Der Schwerpunkt der künstlerischen Feldforschung liegt auf dem Fragen nach potenziellem Nutzen von Objekten, nachdem sie zu „Schrott“ wurden, warum sie zu „Schrott“ wurden und wer potenzielle Käufer_innen sind. Nebenbei wird der Versuch unternommen zu definieren, was „Schrott“ im Kontext zu Problemstellungen wie Ressourcenknappheit, Recycling und nachhaltigem Design ist.

Das Warensortiment speist sich aus "Warenanlieferungen" der Besucher_innen.


E-Mail: info[at]schrottshop.net

Ausstellungs- / Veranstaltungsort