summaery2017: Projects

ZELLEN UND ZELLVERBÄNDE

Hinnerk Utermann

Leon Dirksen, Melina Veronika Igemonas, Vincent-Cyrill Kubasch, Theresa Rahel Müller, Moritz Schnettler, Jens Stöbe

Prof. Dr.sc.techn. dipl.Arch.ETH Bernhard Klein, Dipl.-Ing. Hinnerk Utermann

:
Architecture and Urbanism

:
Architecture (Master of Science (M.Sc.))

Exhibition

Winter semester 2016/17

  • Geschwister-Scholl-Straße 8 - Hauptgebäude / main building
    (Eingangsbereich)

:
IBA, EKM, Kreativfonds

Die Professur Entwerfen und Städtebau II befasst sich mit den städtebaulichen und architektonischen Zeugnissen des christlichen Abendlandes. Die Errichtung von Bischofskirchen in aufgegebenen antiken Großbauten, die Gründung von Pfarrkirchen in mittelalterlichen Städten bis hin zu Umnutzung von Gotteshäusern in heutigen Stadtlandschaften stehen dabei immer wieder im Fokus der Vorlesungen zur Städtebaugeschichte von der römischen Antike bis zur Jetztzeit.

In Vorbereitung eines Seminars im Master-Studienprogramm Architektur im Wintersemester 2016/17 befassten wir uns schon seit geraumer Zeit mit Kirchenbauten, die sich in einem Übergangsstadium befinden, und die als Orte der Besinnung und Ruhe wie schon aufgegeben wirken aber noch nicht wirklich aufgegeben sind.
Mit Studentinnen und Studenten haben wir in der Zeit von Oktober 2016 – Februar 2017 aus einem „Wie-schon-aufgegeben“ ein „Wie-wiedergeboren“ erarbeitet und uns mit der wenig genutzten Dorfkirche in Obergrundstedt auseinandergesetzt. Nach eingehender fachbezogener Beschäftigung mit dem Kirchenraum sowie mit städtebau- und architekturrelevanten Kunstströmungen des 20. und 21. Jahrhunderts sind Skulpturen mit einem Innen und einem Außen entwickelt worden, die – im Innern der Kirche aufgestellt - uns diese Kirche ins Bewusstsein zurückrufen.


: hinnerk.utermann[at]uni-weimar.de